Hexenkeller in der Burg Penzlin - Müritzradio 2018

Direkt zum Seiteninhalt
Interessantes rund um die Müritz
"Hexenkeller" in der Burg Penzlin.
Hexenkeller in der Burg Penzlin
Die eigentlichen Hexenverliese im Ostflügel der Burg liegen mit ihrem Fußboden etwa 7m tief unter der
Burghoffläche. Sie besitzen in die Wände eingelassene Nischen, die bautechnisch den Anforderungen des "Hexenhammers"(1487) entsprechen. In solchen Nischen wurden die vermeintlichen Hexen angekettet. Ohne
Verbindung mit dem Erdboden – dem Machtbereich des Teufels – sollten Hexen ihre magische Kraft verlieren.
Die Geschichtsüberlieferung der Burg, insbesondere die Existenz der von namhaften Experten als bedeutend
eingestuften Hexenverliese, legte es nahe, die Alte Burg mit ihrem Museumskomplex als Denkmal von landesgeschichtlicher Bedeutung auszubauen. Mecklenburg gehörte im Gegensatz zu den meisten anderen
norddeutschen und protestantischen Territorien zu den Kernzonen der europäischen Hexenverfolgung. Fast
4000 Hexenprozesse gegen etwa 3650 Frauen, Männer und Kinder lassen sich bis heute nachweisen.
Zurück zum Seiteninhalt